Cortinarius orellanus - Orangefuchsiger Raukopf

aktualisiert: 14.05.2018


Autoren: Cortinarius orellanus, Fries, 1838 / Dermocybe orellana, (Fries) Ricken, 1915

Klassfikation: Untergattung - Leprocybe

Aktueller Name: Cortinarius orellanus


Sporenfarbe (Abwurf / Mikroskop)

braun

Sporenoberfläche / Sporenmembran

warzig

Standort

Buchen, Eichen, Hainbuche, in Laubwäldern

Reaktion

positiv: Orellanin-Test > Violettfärbung bei Zugabe von Eisenchloridlösung (siehe Orellanin-Test)

enthält folgendes Gift

Orellanin

Weitere Symptome

Nierenversagen

Mögliche Folgen der Vergiftung

Tod, Nierenversagen, Nierentransplantation, lebenslange Hämodialyse

Giftigkeit

TÖDLICH GIFTIG !!!


Dokumente

Kollektive Vergiftung von vier Ehepaaren durch Cortinarius orellanus - Periskop 22 - SZP 2009.03

Gattungen:

Cortinarius - (8689)

Links

Orellanin-Test - (3578)

Siehe auch / Verwechslung mit:

Cortinarius limonius: Löwengelber Raukopf

Cortinarius rubellus - (1): Spitzgebuckelter Raukopf

Verursacht das

Orellanus-Syndrom - (3563)


Cortinarius orellanus - Martinelli, G© 1822