Silberlöffeltest und Schneckenfrass

aktualisiert: 26.04.2018




Reich der Ammenmärchen gehören der Silberlöffel- und Zwiebeltest: Bei beiden Methoden soll ein den Pilze beigemengter Silberlöffel, resp. eine Zwiebel angeblich durch Verfärben Giftpilze anzeigen.

Gefährlich ist auch die verbreitete Ansicht, dass von Schnecken oder anderen Tieren angefressene Pilze ungiftig seien. Denn was Tieren bekommt, muss noch lange nicht dem Menschen gut tun. Gerade den Grünen Knollenblätterpilz lieben die Nacktschnecken heiss; denn das beim Verzehr einverleibte Pilzgift schützt die Schnecken vor dem Gefressenwerden.


Dokumente

Gaswerktherapie und Schneckensirup gegen Keuchhusten


Silberlöffeltest und Schneckenfrass - apropos Schneckenfrass: junge Fliegenpilze - Flammer, T© 6533