Stielmerkmale   

Stielmerkmale

aktualisiert: 26.04.2018

Einführung

Am Stiel und der Stielbasis gibt es verschiedene Merkmale, die für eine korrekte Bestimmung wichtig sind.

Deshalb sollte ein Pilz immer ganz gepflückt werden, damit man für die korrekte Bestimmung alle Merkmale hat. Und es ist auch gut schon beim Pflücken darauf zu achten, ob der Stiel z.B. schleimig ist, oder kleine Tröpfchen aufweist, denn diese Merkmale können beim Transport verloren gehen.

Mikromerkmale: Spezielle Zystiden?

Stielbasis: Knollig, mit Volva, gerandet, wurzelnd, etc. Farbe Mycel an der Basis

Stielfleisch: Weich, hart, spröd, gekammert, hohl

Stielform: Bauchig, spindelig, walzenförmig, stumpf, etc.

Stielkonsistenz: Zäh, faserig

Stieloberfläche: Gepunktet, bepudert, genattert, gerillt, gestiefelt, genattert,

Weitere Stielelemente: Manschette glatt, gerillt, hängend, aufsteigend, verschiebbar

Links

Pilze bestimmen Inhaltsverzeichnis



5032 Flammer, T © - genatterte und genetzte Stiele

5034 Flammer, T © - Stiel mit Manschette 1) verschiebbar 2) hängend 3) aufsteigend

5033 Flammer, T © - 1) faserig 2) gerillt 3) bepudert/punktiert 4) genattert 5) schuppig 6) furchig

5035 Flammer, T © - 1) hohl 2) gekammert 3) faserig 4) körnig/schwammig

7783 Flammer, T © - genatterter Stiel mit Volva: Amanita phalloides