Gewürzpilze   

Gewürzpilze

aktualisiert: 26.04.2018

Es gibt ein paar Pilze, die man in ganz kleinen Mengen getrocknet und pulverisiert als Gewürzpilz verwendet. Dazu gehören der Knoblauchschwindling und der Pfefferröhrling. Wie die Namen schon aussagen schmeckt der eine Pilz nach Knoblauch und der andere ist ziemlich scharf. Pfefferröhrlinge findet man ziemlich oft in Gesellschaft des Fliegenpilzes und der unscheinbare Knoblauchschwindling, deshalb auch der Name Schwindling, findet man im Laub und auf Altholz bei feuchtem Herbstwetter ziemlich häufig, manchmal einzeln und manchmal in grossen Gruppen.
Eine kleine Menge der gedörrten Pilze mit Salz gemahlen kann als Streuwürze verwendet werden.


Arten:

Chalciporus piperatus: Pfefferröhrling

Marasmius alliaceus: Saitenstieliger Knoblauchschwindling



3650 Flammer, T © - Marasmius alliaceus, Knoblauchschwindling

3655 Flammer, T © - Chalciporus piperatus, Pfefferröhrling