Plicaturopsis crispa - Buchen-Adernzählinge, Krauser Adernzähling

aktualisiert: 15.04.2018 09:45:26


Autoren: Cantharellus crispus, Persoon, 1794 / Merulius fagineus, Schrader, 1794 / Merulius crispus, (Persoon) Persoon, 1800 / Trogia crispa, (Persoon) Fries, 1863 / Plicatura faginea, (Schrader) P. Karsten, 1889 / Trombetta crispa, (Persoon) Kuntze, 1891 / Lentinus unduletellus, Britzelmayr, 1893 / Lentinus undulatellus, Britzelmayr, 1893 / Plicatura crispa, (Persoon) Rea, 1922 / Plicaturopsis crispa, (Persoon) D.A. Reid, 1964 / Scytinotus crispus, (Persoon) Spirin & Zmitrovich, 2004

Klassfikation: Fungi, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Amylocorticiaceae

Aktueller Name: Plicaturopsis crispa


Einführung

Ein weiterer Volksname dieses saprobiontisch lebenden Weissfäulerzeuger ist „Buchen-Adernzähling“, was eine Vorliebe für Buchen suggeriert. Tatsächlich wächst der Pilz aber an mindestens 16 verschiedenen Holzarten, worunter Prunus-Arten, also Kirsche, Pflaume, Schlehe etc., mit großem Abstand die erste Position einnehmen. Direkt danach kommt die Birke mit knapp 17% und erst dann die Buche mit 12 % aller dokumentierten Funde. Quelle: Der Tintling

Fruchtkörper

Unterseite mit flachen, stark anastomisierenden Adern. Dünnfleischig, zäh.

Hutfarbe

rotbraun, mit weisser Randzone

Wachstumsform

muschelförmig, pileat

Sporenform

allantoid

Vorkommen / Saison

Spätherbst - Winter

Hutoberfläche

feinfilzig

Substrat

Buche und 16 andere verschiedene Holzarten


Gattungen:

Plicaturopsis: Adernzählinge


Plicaturopsis crispa - Flammer, T© 5356

Plicaturopsis crispa - Anastomisierende Adern - Flammer, T© 1867

Plicaturopsis crispa - Flammer, T© 1860

Plicaturopsis crispa - Flammer, T© 5357