Caloboletus calopus - Schönfussröhrling

aktualisiert: 23.11.2018


Autoren: Caloboletus calopus var. calopus, (Persoon) Vizzini, 2014 / Caloboletus calopus f. calopus, (Persoon) Vizzini, 2014 / Caloboletus calopus, (Persoon) Vizzini, 2014 / Caloboletus calopus f. ereticulatus, (Estadès & Lannoy) Blanco-Dios, 2015

Klassfikation: Fungi, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Boletales, Boletaceae

Aktueller Name: Caloboletus calopus


Fruchtkörper

dickfleischig im Hut, im Verhältnis dünne Röhrenschicht zum Hutfleisch

Hutfarbe

grau, dunkelbeige, hellbraun

Oxidation, Verfärbung Fruchtkörper, Milch, Röhren,

im Schnitt leicht bläuend, ebenfalls bei Druckstellen

Oxidation, Verfärbung Fruchtkörper, Milch, Röhren,

bläuend

Röhrenfarbe

zitronengelb

Röhrenfarbe

gelb

Röhrenform

feine Röhren

Stielmerkmale

fein genetzter Stiel oben zitronengelb gegen unten weinrot

Standort

in höheren Lagen

Synonyme, Namen dt., Verweis

Boletus calopus

Giftigkeit

GIFTIG !


Gattungen:

Caloboletus: Bitterröhrlinge

Verursacht das

Gastrointestinales-Frühsyndrom - (3569)


Caloboletus calopus - Flammer, T© 160

Caloboletus calopus - Flammer, T© 1260