Peziza badia - Kastanienbrauner Becherling

aktualisiert: 20.10.2016


Autoren: Peziza badia, Persoon, 1800 / Scodellina badia, (Persoon) Gray, 1821 / Plicaria badia, (Persoon) Fuckel, 1870 / Galactinia badia, (Persoon) Arnould, 1893

Klassfikation: Fungi, Ascomycota, Pezizomycotina, Pezizomycetes, Pezizomycetidae, Pezizales, Pezizaceae

Aktueller Name: -


Einführung

Die Farbe ist sehr variabel, deshalb ist es wichtig die Art zu mikroskopieren, denn die unregelmässig ornamentieren Sporen entlarven Peziza badia rasch.

Fruchtkörperfarbe

schwarz, braun, hellbraun

Sporenmerkmale

Sporen weisen eine gratige Struktur auf, welche mittels KOH und Melzer oder mit Kresylblau sichtbar gemacht werden können.

Sporenoberfläche / Sporenmembran

unregelmässig ornamentiert


Gattungen:

Peziza: Becherlinge


Peziza badia - Flammer, T© 2197

Peziza badia - Flammer, T© 4882

Peziza badia - Auf den ersten Blick kaum als Peziza Badia erkennbar. - Flammer, T© 5155

Peziza badia - Flammer, T© 2199

Peziza badia - Flammer, T© 4880

Peziza badia - Flammer, T© 2200

Peziza badia - Flammer, T© 4881

Peziza badia - Flammer, T© 6136