Kuehneromyces mutabilis    

Kuehneromyces mutabilis - Stockschwämmchen

Autoren: Agaricus mutabilis, Schaeffer, 1774 / Pholiota mutabilis, (Schaeffer) P. Kummer, 1871 / Dryophila mutabilis, (Schaeffer) Quélet, 1886 / Pholiota decurrens, Velenovský, 1921 / Pholiota pseudomarginata, Hruby, 1930 / Kuehneromyces mutabilis, (Schaeffer) Singer & A.H. Smith, 1946 / Galerina mutabilis, (Schaeffer) P.D. Orton, 1960

Klassfikation: Kuehneromyces - Strophariaceae - Agaricales - Basidiomycetes - Stockschwämmchen

Aktueller Name: Kuehneromyces mutabilis

Taxon: Kuehneromyces mutabilis

aktualisiert: 11.04.2018

Einführung

Wie der Name schon sagt, ist diese Art sehr variabel. Sie wächst normalerweise in grossen dichtgedrängten Gruppen auf Holzstrünken. Galerina marginata wächst eher in kleinen Gruppen, aber das ist kein wirklich zuverlässiges Merkmal, da ich schon öfters die beiden Pilze auf demselben Strunk oder Baumstamm gleichzeitig gefunden habe.

Hutmerkmale

hygrophan

Wachstumsform

büschelig auf Totholz oder Holzschnitzel

Cheilozystiden

flaschenförmig

Sporenfarbe (Abwurf / Mikroskop)

braun

Sporengrösse

4 x 7 µm

Sporenoberfläche / Sporenmembran

glatt, ohne Plage, mit Keimporus

Vorkommen / Häufigkeit

sehr häufig, selbe Standorte wie der Gifthäubling

Vorkommen / Saison

Frühjahr bis Herbst

Essbarkeit / Speisewert (ohne Gewähr)

Verwechslungsgefahr mit dem giftigen Galerina marginata!

Gattungen:

Kuehneromyces: Stockschwämmchen

Links

Plage

Siehe auch / Verwechslung mit:

Galerina marginata: Gifthäubling

Hypholoma capnoides: Rauchblättriger Schwefelkopf



5698 Flammer, T ©

4264 Flammer, T ©

1237 Flammer, T ©

702 Flammer, T ©

703 Flammer, T ©

1435 Flammer, T © - mit genattertem Stiel

3623 Flammer, T © - ganz jung mit noch vorhandenem Velum

4253 Flammer, T ©

1238 Flammer, T ©

3617 Flammer, T ©

4256 Flammer, T ©