Neue Suche

Psathyrella - Zärtlinge, Faserlinge

aktualisiert: 19.08.2017 17:35:14

Klassifikation

Psathyrella - Psathyrellaceae - Agaricales - Basidiomycetes - Faserlinge, Mürblinge

Einführung

Wichtiges Bestimmungsmerkmal für den Einstieg ist, ob die Art wurzelnd ist oder nicht, deshalb am besten ausstechen. Ebenfalls ist die Farbe der Schneiden ein weiteres wichtiges Merkmal.

Einführung

Psathyrella sollte man vor Ort immer genau mit der Lupe anschauen und sich auf junge Exemplare konzentrieren, da diese Pilzchen teilweise schnell vergänglich sind. Es ist wichtig einige Exemplare sorgfältig auszugraben um feststellen zu können, ob sie wurzelnd sind. Auch die Lamellenschneiden vor Ort begutachten. Psathyrella sind meist stark hygrophan und können einem speziell bei trockenem Wetter in die Irre führen. Das sorgfältige Mikroskopieren ist für eine sichere Bestimmung unumgänglich.

HCl / Salzsäure

Coprinus und Psathyrella Sporen entfärben sich in 60 % Salzsäure

Hinweise Chemie / Chemikalien

Sporen von Coprinus und Psathyrella blassen mit Schwefelsäure 50 % im Gegensatz zu Panaeolus aus

Art, Namen, Synonyme

Zärtlinge, Faserlinge

Psathyrella candolleana

Psathyrella cotonea

Psathyrella hirta

Psathyrella leucotephra (Berk. et Broome) Orton

Psathyrella lutensis

Psathyrella maculata

Psathyrella microrhiza

Psathyrella multipedata

Psathyrella olympiana

Psathyrella piluliformis

Psathyrella populina

Psathyrella spadiceogrisea

Psathyrella spp

Psathyrella subatrata (Batsch) Gill.

Psathyrella tephrophylla