Neue Suche

Hydropus - Wasserfuss

aktualisiert: 20.10.2016

Klassifikation

Hydropus - Marasmiaceae - Agaricales - Agaricomycetes - Basidiomycetes

Einführung

Die Art Hydropus ist eine relativ schwierige und vielleicht auch nicht oft beachtete Art.

Sporenfarbe

Sporen hyalin

Sporenform

rund, oval-rund, allantoid

Sporenoberfläche

glatt

Standort

Erde, Holz, Rinde, Pflanzenreste, Sumpfmose.

Melzers-Reagenz

sowohl amyloide als auch inamyloide Arten.

Art, Namen, Synonyme

Wasserfuss, Wasserfüsse

Verwechslung

Mycena, Strobilurus, Baeospora

Gattungsbeschreibung E. Horak

Frkp. Habitus wie Clitocybula, Dermoloma, Mycena od. Omphalina. H. konvex, glockenförmig oder flach genabelt, trocken, bereit. Lamellen hoch angeheftet oder breit angewachsen bis herablaufend. Stiel bereift oder mit auffälligen, flockigen Schüppchen, rel. zäh. Latex fehlend, wenn vorhanden (nach Bruch in Stiel und Fleisch) wässrig, farblos, alt schwärzend oder unverändert. Stiel gänzlich bereift. Stielhyphen nicht dextrinoid. Geruch fehlend oder schwach nach Rettich. Sporenpulver weiss. Sporen rundlich, elliptisch oder allantoid, glatt, hyalin, amyloid oder inamyloid. Mit Cheilozystiden, Kaulozystiden und häufig auch Pileozystiden. Huthaut hymeniform (bis kutikulär), mit +/- auffälligen Pileozystiden. Pigment plasmatisch, bisw. inkrustiert. Trama mit auffälligen Laticiferen. Schnallen vorhanden (selten fehlend).

Hydropus subalpinus