Neue Suche

Hebeloma - Fälbling

aktualisiert: 26.08.2017 21:10:06

Klassifikation

Hebeloma - Strophariaceae - Agaricales - Basidiomycetes - Fälblinge

Einführung

Wichtige Bestimmungsmerkmale sind das Velum, der Geruch, der Anfärbungsgrad der Sporen mit Melzer-Reagenz und der Ablösungsgrad der Sporenmembran.

Unbedingt beim Pflücken auf das Vorhandensein resp. Fehlen des Velums achten! Das Mikroskopieren ist oft unerlässlich um eine sichere Bestimmung zu machen.

Geruch / Geruchsprofil

Viele Arten nach Rettich, erdig, ein par Arten süsslich, parfümiert oder nach Seife

Geschmack

die meisten Arten schmecken bitter

Sporenform

zitronenförmig, oval-rundlich

Sporenmembran

gelbbraun - braun - dunkelbraun - rostbraun

Sporenoberfläche

fein punktiert, warzig

Sporen

Braunsporer, Arten mit kalyptraten Sporen

Hinweise Chemie / Chemikalien

fast alle Hebeloma Sporen sind dextrinoid

Melzers-Reagenz

einige wenige Arten mit dextrinoiden Sporen

Art, Namen, Synonyme

Fälbling

Hebeloma antharcophilum

Hebeloma birrus

Hebeloma crustuliniforme

Hebeloma fastibile

Hebeloma gigasporum

Hebeloma mesophaeum

Hebeloma populinum

Hebeloma radicosum

Hebeloma sacchariolens

Hebeloma senescens

Hebeloma sinapizans

Hebeloma sordescens

Pholiota fimicola