Neue Suche

botanische Adjektive und Wortstämme

aktualisiert: 07.05.2017 20:22:40

a-, ab-, ad-, usw. : Präfix mit der Bedeutung ohne, fehlend oder entfernt

abies, abie-, abiet-: Tanne

abrotanus: evtl. göttlich, daher später heilkräftig

acanth-: Dorn

acer-: 1. Ahorn; 2. scharf

acerb-: bitter, sauer

acerifolius: ahornblättrig

acerv-: Haufen

acet-: Essig

acetabulum: Essigfläschchen

acicul-: Borste, Nadel, Splitter

acicularis: mit kleinen Nadeln versehen

acidus: sauer

aconitifolius: sturmhutblättrig

acr-: scharf

aculeatus: stachelig

acumin-, acumen-,: dünne Spitze

acuminatus-lang: gespitzt

acut-: scharf, spitzig

acutifolius: spitzblättrig

acutilobus: spitzlappig

acutissimus: sehr spitz

adenogynum: drüsiges Fruchtblatt

adenophorus: drüsentragend

adpressus: angedrückt

adrosaemum: Menschenblut, nach der Farbe des Saftes

adstringens: zusammenziehend

adust-: gesengt

aegerit-: zur Pappel gehörend

aegypticus: ägyptisch

aereus: Kupfer, Bronze

aeroginosus: grünspanfarbig, grasgrünfarbig

aerug-: blau-grün, grün

aest-: Sommer

affin-: verwandt

affinis: verwandt, angrenzend

agaric-: alter Begriff für Pilz

agath-: schön, gut, exzellent

agathosmus: wohlriechend

agglutin-: klebend

aggregatus: gehäuft, gedrängt

agnus-castus: keusch

agr-: Feld

agrophilus: ackerliebend, auf Acker wachsend

ailantifolius: götterbaumblättrig

alatus: geflügelt

alb-: weiss

alba: weiss, weisslich

albatus: weissgekleidet

albidus: weisslich

albiflorus: weissblütig

albus: weiss

aleur-: Weizenmehl

alia-, Aliaceus: Pilze der Familie Marasmius mit knoblauchartigem Geruch, welcher aus dem Spaltprodukt des y-Glutamyl-Marasmins entsteht.

allantoid: Wurstförmig, zylindrisch gekrümmt.

alli-: Knoblauch

aln-: Erle

alnicola: von alnus = Erle und colere = bewohnen, also erlenbewohnend bzw. bei Erlen wachsend.

alnifolius: erlenblättrig

alpestris, alpinus, alpigenus: in den Alpen wachsend

altaicus: vom Altaigebirge

alternifolius: echselblättrig

altissimus: sehr hoch

alutace-: Lederfarben

amab-: hübsch

amabilis: lieblich

amanita-: alter Begriff für Pilz

amar-: bitter

amarant: dunkelrot

amarus: bitter

ambiguus: unbeständig

amblyanthus: stumpfblütig

amentace-: zu Blütenkätzchen gehörend

americanus: aus Amerika

amethyst-: violett

amethysteus: Amethyst farbig, Amethyst blau, blauviolett, dunkel lilablau

amianth-: rein, makellos

amianthinus: amiantartig, asbestfarben, unbefleckt, rein

ammo-: Sand

amoen-: lieblich, freundlich

amoenolens: angenehm riechend, lieblich duftend

amoenus: lieblich, gefällig

amygdal-: Mandel

amygdalus: Mandelbaum

amylo-: amyloide Sporen

anagyroides: tinkstrauchartig

ananas: Ananas

andreanus: männlich

andro-: mann, Mann, Vorsilbe

andros-: kleine Pflanze

androsaceus: mannschildartig

angi-: Gefäss

anglicus: englisch

angulatus: kantig, eckig

angust-: schmal, eng

angustifolius: schmalblättrig

annul-: Ring

anomalus: abnorm, unregelmässig

antarcticus: vom Südpol

anth-: Blume

anthopogon: bartblumig, Blüte mit Bart

anthrac-: Kohle, Holzkohle

anthracophilus: kohleliebend (anthra = Kohle, philos = griech. Freund)

apenninum: von den Apenninen (Italien)

apiculatus: ein zugespitzt

apiifolius: sellerieblättrig

apothec-: Lagerhaus

appendiculat-: Anhängsel

apt-: befestigt

aqu-: wässerig

aquaticus: wasserbewohnend, am Wasser wachsend

aquifolius: nadelblättrig

arachn-: Spinne, Spinnennetz

arai-, arae-: dünn, eng

arborescens: baumartig

arboreus: baumartig

arbusculus: bäumchenähnlich

arbutifolius: erdbeerbaumblättrig

arcularius: Hersteller kleiner Kisten

aren-: Sand

areol-: ein kleines offenes Gebiet

areolat-: wie trockener Schlamm aufbrechend

areolatus: gefeldert, netzartig, mit kleinen, ebenen Flächen

argent-: Silber

argenteus: silberweiss

argill-: Ton

argillace-: tonfarben

argyr-: Silber

argyrocalyx: Kelch silbrig

argyrophyllus: silberblattrig

arifolius: aronstabblättrig

aristatus: begrannt

armen-: Aprikose, aprikosenfarben

armeniacus: aus Armenien

armill-: Armband, Ring

armilla: Armband, Armspange

aromaticus: würzig

arquat-: 1. gebogen 2. regenbogenfarben

arv-: Feld

arvensis, arvalis: auf Äckern wachsend, zum Acker gehörend

asc-: Blase, Sack, Schlauch

asper: rau, holprig, uneben

asper-: aspr-: rau

aspera: rau, scharf

asplenifolius: milzfarnblättrig

aster-: astr-: Stern

astragalin-: zum Goldfinken gehörend

astragalinus: traganartig (wie der Distelfink gefärbt), scheibenartig

ater-: atr-: schwarz, sehr dunkel

atrament-: Tinte

atramentarius: tintig, zur Tinte gehörig

atrat-: schwarzgekleidet

atriplicifolius: meldeblättrig

atromarginatus: schwarzgerandet

atropurpureus: dunkelpurpurn

atrorubens: schwarzrot

atrosanguineus: dunkelblutrot

atrotomentosus: schwarzfilzig, schwarzsamtig

atrovirens: dunkelgrün

attenuat-: verengt, verjüngt, reduziert

aucuparius: dem Vogelfang dienend

augean-: zu Augeos gehörend, der seinen Stall 30 Jahre lang nicht reinigte

august-: majestätisch, August

augustus: majestätisch, ehrwürdig, erhaben, grossartig

aur-: siehe aure- und auri-

auranti-: orange

aurantiacus: orangefarbig, orangerot, gelbrot, goldfarben

aurat-: vergoldet, mit Gold ornamentiert

aure-: Gold, golden

aureus: goldgelb

auri-, auric-: Ohr

auriscalpium: Ohrlöffel

auritus: ohrig, mit Ohren versehen

austr-, austral-: südlich

australis: aus dem Süden kommend

austriacus: österreichisch, aus Österreich

autumnalis: herbstlich

avellan-: blass grau mit rosa Schimmer

avellana: aus Avellina - Stadt in Campania (Italien)

avium: der Vögel, von Vögeln gern gefressen

axillaris: achselständig

azaleiflorus: azaleenblütig

azarolus: nach der italienischen Bezeichnung dieser Weissdornart

azur-: azur, blau

babylonicus: aus Babylon

baccat-: 1. mit Perlen besetzt 2. weich, fleischig

baccatus: beerentragend

Baccifer, -fera, -ferum: beerentragend

badi-: rötlich-braun

badius: schön braun, kastanienbraun

bae-: schmal, klein

baldschuanicus: aus Baldschuan (Mittelasien)

balsam-: Balsam, Tanne

balsamifera: balsamliefernd

balte-: Gürtel, Gurt

bambusarum: bambusähnlich

barbinervis: bartnervig

basidi-: Basidium oder Basidien

basilar-: an der Basis von etwas befestigt, basal

belgicus: belgisch

bell-: hübsch, ansehnlich

bellidiflorus: masliebblumig

benzoin-: harzig

berolinensis: berlinisch

betul-: Birke

betulifolius: birkenblättrig

betulinus: zur Birke gehörend, daran oder darunter wachsend

betulus: birkenähnlich

bi-: Präfix mit der Bedeutung zwei, doppelt

bicolor: zweifarbig

biennis: zwei Jahre andauernd

biflorus: zweiblutig

bignonioides: bignoniaähnlich, kreuzrebenähnlich

blandus: reizend

bol-: Wurf, Werfer

bolaris: mit kleinen Farbklumpen

bolbit-: Kuhdung

bolet-, bolites: alter Begriff für bessere Pilze

bombyc-: seidig

boreal-: nördlich

boreus: nördlich

botry-, botryt-: Traube

bovinus: zum Rind (Kuh, Ochse) gehörend

bovista: alter Begriff für Stäubling (wahrscheinlich abgeleitet vom Wort für Ochse)

brachybotrys: kurztraubig

brachypodus: kurzstielig

brev-: kurz

brevipedunculatus: kurzblumenstielig

brigantinus: aus Briancon (Frankreich)

brum-: Winter

brunne-: braun, dunkelbraun

buddleifolium: sommerfliederblättrig

buf-: Kröte

bulb-: Knolle

bulbos-: mit einer Knolle, knollig

bulg-: Weinschlauch, Ledersack

bullatus: blasig

butyrace-: butterig

butyraceus: butterartig

buxifolius: buchsbaumblättrig

byssised-: in einer Masse von feinen Fäden sitzend oder dazugehörend

caelat-: gemeisselt, geschnitzt

caerul-: blau, tief blau

caeruleus: himmelblau

caes-: graugrün, hellgrau, blaugrau

caesar-: kaiserlich

caesarea: kaiserlich (denke an Cäsar vom alten Rom)

caesius: hechtblau

caespitos-: büschelig

calamistrat-: gelockt

calendulaccus: ringelblumenartig

californicus: aus Kalifornien

calig-: Stiefel

callist-: schön

calo-: schön

calocarpus: schönfrüchtig

calophytum: schöne Pflanze

calopus: schönfüssig, schönstielig

calv-, calvat-: kahl, haarlos

calyc-: Schale, Kelch

calycinus: kelchig

calyculatus: kleinkelchig

calyptr-: Schutzhelm

camar-: gebogen, gewölbt

camelliaefolius: kamelienblättrig

camp-: Feld

campan-: Glocke

campanul-: kleine Glocke

campanulatus: glockenartig

campester, campestris, campestre: auf dem Felde

campestris: in der Ebene, auf Feldern wachsend, zum Feld (Acker) gehörend

camphoratus: kampferartig, zum Kampfer gehörend, nach Kampfer riechend

campylogynum: Samenanlage gekrümmt

camtschaticus: aus Kamtschatka

can-: hellgrau, weisslich

canadansis: aus Kanada

canariensis: von den Kanarischen Inseln

cancell-: Netzwerk

candelabriformis: armleuchterförmig

candicans: weiss werdend

candid-: strahlend, weiss, klar

candidissimus: blendend weiss

candidus: weiss, reinweiss

candolleanus: zu Ehren von A.P. de Candolle

canescens: weissgrau werdend, ergrauend

caninus: hundsgemein, allgemein

cantabricus-: s Kantabrien (Spanien)

canthar-, canth-: Trinkbecher

cantonionsis: aus Kanton (China)

canus: weisslich, weissgrau

caperat-: faltig, runzelig

caperatus: gerunzelt, runzelig

capill-: haarig

capitatus: kopfig

capn-: Rauch

capnoides: rauchähnlich, wie Rauch, geräuchert

cappadocicus: aus Kappadozien (Kleinasien)

capr-: Ziegenbock

capreol-: 1. Wildziege 2. Ranke

capreus: den Ziegen zur Nahrung dienend

caprifolius: geissblättrig

carbon-: Kohle, Holzkohle

carbonicolus: kohlebewohnend (carbo = lat. Kohle, incolere = lat. wohnen)

carchar-: rau, zackig

carcharias: Haifisch, spitzzähnig, spitz, geschärft, rau, aufgerauht

carmineus: karminfarbig

carn-, carne-: Fleisch, fleischfarben

carneus: fleischfarbig

carolinus: aus Carolina (USA)

carp-: Frucht, Fruchtkörper

carpini: an, bei der Hainbuche

carpinifolius: hainbuchenblättrig

cartilagineus: knorpelig

cary-, caryc-: Nussbaum oder Nuss

castan-: Kastanie, kastanienfarben

catathelasma: herunterlaufend

catawbiensis: vom Catawbafluss (Nordamerika)

catharticus: abführend

catin-: kleine Schüssel, Basin

caucasicus: aus dem Kaukasus

caud-: Schwanz

caul-: Stiel, Stamm

cav-, cavi-: hohl

cavipes: Hohlfuss, hohlfüssig, hohlstielig

cedr-: Zeder

cedret-: Zedern

celer-: schnell, eilig

centifolius: hundertblättrig

centuncul-: Patchworkstoff

cep-: 1. Zwiebel (normalerweise cepa) 2. Kopf

cephal-: Kopf, gr. cephalus = Kopf

ceps: Köpfe

cer-: Horn

cerace-: wächsern

cerasifera: kirschentragend

cerasiformis: kirschenförmig

cerasus: Kirsche

cercidifolius: kadsurabaumblättrig

cerea-: Wachs

cerebr-: Gehirn

cernuus: übergebogen

cerris: nach einem iberischen Volk benannt

cerrusat-: wie mit weissem Blei bemalt

cervin-: rehartig, zum Reh/Hirsch gehörend, rehfarben

cervinus: zum Hirsch gehörend, hirschbraunfarbig

chaet-: langes Haar oder Splitter

chaetocarpus: borstenfrüchtig

chamaebuxus: zwergbuchsartig

chamaecistus: ähnlich kleiner Zistrose

chamaecyparissus: scheinzypressenartig

chamaedryfolius: gamanderblättrig

chamaedrys: gamanderähnlich

chamaemespilus: zwergmispelähnlich

chamal-: falsch

chamonixia-: auf dem Boden (?)

cheil-: Rand

cheim-: Winter

chelidon-: rostfarben (wie die Kehle einer Schwalbe)

chelis: 1. Huf oder Klaue 2. Spalt

chil-: Rand

chinensis: chinesisch

chion-: verschneit

chlamyd-: Mantel, Umhang

chlor-: grün, grünlich, gelbgrün

chloroides: grünlich, grün erscheinend

chlorophanus: grünscheinend

choir-: Schwein

chondr-: 1. knorpelig 2. körnig

chro-: 1. Farbe 2. äusserliche Erscheinung, Haut

chrom-: leuchtende Farbe z.B. leuchtendes gelb

chrys-: golden, Gold

chrysenteron: immer golden, goldgelbfleischig

chryseum: goldig

chryseus: golden, goldgelb

chryso-: gold

chrysodon: Goldzahn

cibar-: Essen

cibarius: zum Essen dienend, zur Speise gehörig, essbar

cibor-: Trinkgefäss oder Schüssel

ciliaris: bewimpert

ciliat-: behaart

cilic-: Stoff aus Ziegenhaar

ciliicalyx: mit gewimpertem Kelch

ciliospinus: mit gewimperten Dornen oder Stacheln

cincinnat-: lockig, mit lockigem Haar

cinere-: aschgrau, rauchig

cinereus: aschgrau

cingul-: Gürtel, Gurt

cinnabarin-: rot, zinnoberrot

cinnabarinus: zinnoberrot

cinnamom-: zimtfarben

circell-: kleiner Ring

circin-: kreisförmig

circinatus: kreisrund

cirrhat-: gefranst, gelockt

cissifolius: klimmeblättrig

citrin-: zitronengelb

citriolens: nach Zitronen duftend

citrophyllus: zitronenblättrig, mit zitronengelben Blättern

clandonansis: zweigig

clar-: klar, brilliant

clathr-: Netzwerk, Gitter

claud-: lahm, geschlossen

clav-: Keule

clavat-: keulenförmig

clavatus: keulig

clavicul-: kleiner Schlüssel

clavipes: Keulenfuss, keulenfüssig, keulenstielig

climac-: Leiter

clit-: schräg

clype-: rundes Schild

cneorum: am Berghang wachsend

coccin-: rot, scharlachrot

coccineus: scharlachrot

cochleat-: wie ein Schneckenhaus

cochleatus: löffelartig

cocos-: Kokosnuss

coerulescens: bläulich

coeruleus: himmelblau

coggygria: Name für Perückenstrauch

cognat-: verwandt

cohaerens: zusammenhängend, ununterbrochen

col-: Bewohner

colchicus: aus dem Kolchis (am Schwarzen Meer)

cole-: Scheide, Hülle

colere: bewohnend

coli-: Sieb

collinit-: schmierig oder mit Schleim bedeckt

collinitus: schleimig, schmierig, bestrichen, beschmiert

collyb-: kleine Münze

columb-: Taube

columnaris: säulenartig

com-: Haar

comat-: behaart

comatus: behaart, schopfig behaart, langhaarig

communis: gewöhnlich

commutatus: umgeändert

comosus: schopfartig

compactus: dicht

con-: 1. Zapfen 2. Präfix: mit

conchat-: Muschelförmig

concinn-: zusammen

concinnus: zierlich

concordius: einträchtig, harmonisch

concrescens: erstarrt

confertus: zusammengedrängt

confluens: zusammenlaufend

confragos-: rauch, schuppig

congestus: gehäuft, gedrängt

conglomeratus: geknäuelt

conicus: kegelig, konisch

conigen-: auf Zapfen wachsend

connat-: zusammen geboren

connatus: zugleich geboren, zugleich entstanden, i.S.v. verwachsen

connex-: verbunden

connivens-: vermischt, zusammenlaufend

conopilus: kegelhütig

consobrin-: Cousin

conspicuus: ansehnlich

contortus: gedreht, geschraubt

controvers-: entgegengesetzt, in verschiedene Richtungen

controversus: strittig

copallinus: kopalliefernd

copr-: Dung

cor-: siehe cori-:

cor-: Herz

coraeensis: aus Korea

cordatus: herzförmig

cordiformis: herzförmig

cordy-: Keule, Schwellung

cori-: Leder

coriifolius: lederblättrig

corn-: Horn

corniculat-: mit kleinen Hörnern

cornu: Horn

cornubiensis: von Insel Cornwallis (Kanada)

cornubius: von Insel Cornwallis (Kanada)

cornucopi-: Füllhorn

cornucopioides: füllhornähnlich

cornutus: gehörnt

coron-: Krone

coronarius: kranzartig

coronill-: kleine Krone

corrug-: Falte

cortic-: 1. Rinde oder harte Kruste 2. Kork

corticolus: rindenbewohnend

cortin-: Vorhang, Schleier

corvin-: schwarzglänzend (wie ein Rabe)

corylifolius: haselnussblättrig

corymbosus: ebensträussig

coss-: Holzwurm

cost-: Rippe

cotone-: olivenfarben oder quittenfarben

cotyl-: Schüssel, schüsselförmig

crani-: Schädel

crass-: fett, dick, schwer

crataegifolius: weissdornblättrig

crater-: Schüssel, Krater

cren-: Kerbe

crenatus: gekerbt

crenulat-: gekerbt

crep-, crepid-: Schuh, Slipper

cretace-: kalkig

crin-: Haar

crinitus: langhaarig, sehr haarig

crisp-: lockig, kraus

crispatus: gekräuselt

crispus: kraus

crist-: Kamm

crista: Kamm (auf dem Kopf von Tieren), Helmbusch

cristatus: kammtragend

croc-: safranfarben

crocolit-: Safran tragend

cruent-: blutig, blutfarben

crus-galli: Hahnendorn

crust-: krustig

crustulin-: dünne Brotkruste

crustuliniformis: brotkrustenförmig, zuckerplätzchenförmig

crypt-: versteckt, geheim

cucull-: Hut, Kappe

cucullatus: kapuzenartig

cucum-: Gurke

cucumis: Gurke

cudonia: zu einem Lederhelm gehörend

cumatil-: gefärbt wie eine Welle oder Meerwasser

cuneatus: keilförmig

cupressoides: zypressenartig

cupreus: kupferfarbig

curticula: Haut

cuspidat-: mit einer scharfen Spitze, spitz

cutefractus: mit zerrissener (Hut-) Haut

cyan-: blau, tief blau

cyanescens: blauend, blau werdend, bläulich

cyanoxanthus : blau und gelb

cyanus: blau, kornblumenblau

cyath-: Schüssel

cyb-, cybe-: Kopf

cycl-: Kreis, Rad

cyclamineus: erdscheibenartig

cymosus: trugdoldig

cyphelloid: Becher- oder röhrenförmiger Fruchtkörper mit glattem Hymenium.

cypt-: vornübergebeugt

cyst-: Blase, Zyste

dacry-: Träne

daedal-: zum Labyrinth gehörend, schön gewoben

Daedalea: Wirrling, Gattung der Nichtblätterpilze

dahuricus: aus Dahurien (Sibirien)

Dal-: Brandzeichen, verkohltes Holz

dalecarlicus: aus Darlekarlien (Schweden)

damascenus: aus Damascus (Syrien)

daphnoides: seidelbastähnlich

dasy-: struppig, haarig

dasycarpus: raufrüchtig

dauc-: Karotte

dauricus: aus Dahurien

davuricus: aus Dahurien

dealbat-: weissgewaschen

dealbatus: überweisst, übertüncht, weiss übermalt

decastes: in Zehnern

decates: büscheliges Auftreten

deceptiv-, decipiens: täuschen, betrügen

decolorans: verblassend, entfärbend

decor-: schön, elegant

decorus: schön, stattlich

decumbens: niedergebogen

decurrens: herablaufend

deflexicalyx: abwärtskelchig

delibut-: fettig, schmierig

delica: entwöhnt, ohne Milch

delicat-: lecker

delicatus: köstlich

deliciosus: köstlich

delicus: von der Milch entwöhnt, milchlos, ohne Milch

delph-: Schoss, Gebärmutter

delphus: Bruder

deltoides: deltaförmig

dendr-, dendron: Baum

dens: Zahn

dens-: gedrängt, dick, kompakt

densifolius: dichtblättrig

dent-: Zahn

dentatus: gezahnt

denudatus: nackt, entblösst

depressus: niedergedrückt

derm: -haut (Endsilbe)

derm-: Haut

dermatisch: die Haut betreffend

dermato-: Haut

destruens: zerstörend

detonsus: abgeschnitten

di-: Präfix: zwei, doppelt

dibaphus: zweimal gefärbt

dichotomus: zweigabelig

dicty-: Netz

dictyophyllus: netzblättrig

difform-: verformt

digitatus: gefingert

dilatat-: gedehnt, vergrössert

dioicus: zweihäusig

dioscoreifolius: yamswurzelblättrig

dipl-: Präfix: doppelt

dipterus: zweiflügelig

disc-: Scheibe

discised-: in einer Scheibe sitzend

discoid-: 1. scheibenförmig 2. Beschreibung für eine Farbe in der Mitte einer anderen

discolor: verschiedenfarbig

dissectus: feingeschlitzt

disseminatus: ausgesät, ausgestreut, verbreitet

dissimulans: verkleidet

divaricatus: sperrig, ausgebreitet

diversifolius: verschiedenblättrig

divertikulat: verzweigt

domesticus: häuslich, heimisch

don-, dont-: Zahn, Zähne

dry-: Eiche

dryad-: 1. Waldnymphe 2. Eiche

dryophilus: baumliebend, eichenliebend

dulc-: süss

dulcamara: bittersüss

dulcis: süss

Dumalis, dumosus: gestrüpp-, heckenliebend

duplex: doppelt

dur-: hart, widerstandsfähig, dauerhaft

duracin-: hartfrüchtig

ebur: Elefant, Elfenbein

eburne-: Elfenbein

eburneus: elfenbeinern, elfenbeinweiss

eccilia: hochgerollt

echin-: Igel, stachelig

echinatos: bestachelt

echinos: Igel

edodes: Essen

edulis: essbar

elaeagnos: antiker Pflanzenname für Ölweide

elaeagrifolius: ölweidenblättrig

elaph-: Hirsch

elasm-: Lamelle, dünne Platte

elasticus: elastisch, biegsam, dehnbar, spannkräftig

elat-: gross

elatus: hoch, erhaben

elegan-, elegans-: elegant, auserwählt

elegans: fein, zierlich

elegantissimus: sehr zierlich

elongatus: verlängert

emerus: zahm

emodi: vom Berg Emodus (Himalaja)

empetrifolius: krähenbeerenblättrig

encephal-: Gehirn

end-, endo-: innen, darin

ent-: nach innen gerollt

enteron-: intern, im Innern

ep-: siehe epi-

ephippi-: wie auf dem Pferd, sattelartig

epi-: Präfix: auf, oben

epidendron: auf dem Baum lebend

epipterygia: mit einem Häutchen bedeckt

epipterygius: überhäutet, häutchenbedeckt

ereb-: dunkel

erebius: unterweltlich (wegen der Farbe), finster, dunkel, dunkelbraun

erectus: aufrecht

eric-: Heidekraut

ericet-: Heiden

erinace-: zum Igel gehörend

erub-: rot, rötlich

erubescens: errötend, rot werdend, sich rot färbend

eryth-: rot, rötlich

erythrocladus: rotzweigig

erythropus: rotfüssig, rotstielig

esculent-: essbar

esculenta: Speisen. Achtung: verschiedene Pilze, welche diese Bezeichnung tragen sind inzwischen als ungeniessbar bis giftig erkannt worden! esculenta bedeutet also nicht zwingend essbar!

euchlorus: schönfarben

euchroma: schöne Farbe

europaeus: europäisch

eury-: gross, breit

evanescens: verschwindend

evenos-: ohne Adern

ex-: Präfix: ohne, hinter, aussen

excels-: hoch, erhaben, stolz

excelsior: höher, erhabener

excipuliformis: becher- oder gefässförmig

excor-: geschält

exid-: fleckend, absondernd

exim-: aussergewöhnlich

exo-: aussen, ausserhalb

exoniensis: aus Exeter (Südwestengland)

fag-: Buche

falcatus: sichelförmig

fall-, fallax: täuschend, trügerisch

farin-: Mehl

farinace-: wie frisches Mehl

fascicul-: Bündel

fascicularis: büschelartig, büschelig

fastigiat-: zugespitzt

fastigiatus: spitz in die Höhe wachsend

fav-: Bienenwabe

fell-: sehr bitter

felleus: gallenbitter

fenn-: Finnland

fer-: Träger, tragend (Suffix)

ferox: stark bewehrt

ferr-: Eisen

ferrug-: rostig

ferrugineus: rostfarben

fertilis: fruchtbar

fibr-: Faser

fibril-: feine Faser, Haar

fibros-: faserig

fibrosus: faserig

fibul-: Haken, Klammer, Nadel

fibula: Schnalle, Heftel, Spange, Agraffe, Klammer

fid-: geteilt, gegabelt

fil-: Faden

filamentosus: fädig

filicifolius: farnblättrig

fim-: Dung

fimbriat-: gefranst

fimbriatus: gefranst

fimet-: Kothaufen

firm-: fest, stark

fistul-: Rohr

flabell-: kleiner Fächer

flaccidus: schlaff, welk

flamm-: Flamme

flammans: flammend, brennend

flav-: gelb

flavescens: gelb werdend

flavirameus: gelbzweigig

flavus: gelb

flocc-: wollig

floccosus: flockig

floribundus: reichblühend

floridus: blütenreich

flosculosus: mit vielen kleinen Blüten

flu-: fliessend, Flüssigkeit absondernd

foc-: Feuer

foenisecii: zum Rasenmähen oder Heumachen gehörend

foetens, foetid-: stinkend

foetidus: stinkend

foli-: Blätter, Lamellen

folium: 1. Blatt, 2. Laub, Kranz

fomes, foment-, fomit-: Zunder

fontenaysii: aus Fontenay-aux-Roses (Frankreich)

form-: Form, Erscheinung

formos-: lieblich, schön geformt

formosus: schön gestaltet

fornicat-: gebogen, gekrümmt

fracidus: feucht, nass

fract--, frac-: Bruch

fragilis: zerbrechlich

fragrans: duftend

fraxineum: eschenähnlich

fraxinifolius: eschenblättrig

frond-: Blatt, Wedel

frondosus: belaubt

fruct-: Frucht

fruticosus: fruchttragend

fuchsioides: fuchsienähnlich

fulg-: Schein

fulmin-: Blitz

fulv-: fuchsfarben, fuchsig

fulvus: gelbrot

fum-: Rauch, rauchfarben

funalia: aus Seil gemacht

furc-: Gabel, gegabelt

furfur-: Kleie, Schuppen

fus-: Spindel

fusc-, fusco-: dunkel, düster

gal-, galact-: Milch

gale: Artbezeichnung für Gagel

gale-, galer-: Helm oder Pelzkappe

galericulatus: mit einem Käppchen versehen, kleinhaubig, kleinbehelmt

galerus: Pelzkappe, Perücke

gallicus: gallisch, französisch

gambos-: gestielt, mit geschwollener Basis

gamposus: hufartig, an der Fessel geschwollen (Stielform)

gan-: glänzend

gandavensis: aus Gent (Belgien)

gaster-, gastr-: Magen, Bauch

gausapat-: wollene Kleidung

ge-: siehe geo-

gemmat-: geschmückt

gen-: 1. geboren aus, kommend von 2. Rasse

gentil-: aus der gleichen Rasse

geo-: Erde

geophyllus: erdblättrig

geotrop-: positiv geotrop, d.h. senkrecht, aufrecht

geotropus, geotrop: erdwendig, zur Erde gewendet

ger-: Träger (oft ein Suffix)

germànicus: germanisch

gibb-: gebuckelt, gerundet

gibba: Buckel, Höcker

gibbosus: gebuckelt, gehöckert

giganteus: gigantisch, riesenhaft

gigas-: riesig

gilv-: blasses Gelb

ginnala: Bezeichnung des Feuerahorns im Amurland

glaber,: abra, glabrum - unbehaart, kahl

glaber, glabr-: haarlos, glatt

glandul-: Drüse

glandulosus: drüsig

glauc-: graugrün

glaucophyllus: blaugrünblättrig

glaucus: blau-grün

gleb-: Gleba, Erdklumpen

gli-: Leim

glioderma: mit schleimiger Haut,  schleimhäutig

glischr-: klebrig, schleimig

globosus: kugelförmig

gloeo-: klebrig, schleimig

gloss-: Zunge

glutinosus: klebrig

glyc-, glycy-: Zucker, süss

gomph-: Pflock, Nagel

gon-: Verbindung, Ecke

gracil-: grazil, zierlich, dünn

gracilentus: schlank, dünn, schmächtig, mager, fein, zierlich

gracilis: schlank

gracilistylus: mit feinem Griffel

graecus: griechisch

gramin-: Gras

gramm-: Zeichen, Markierung

grammatus: gestrichelt, gestreift

gran-: Same, Korn

grandidentatus: grosszähnig

grandiflorus: grossblütig

grandifolius: grossblättrig

granul-: feinkörnig

granulatus: feinkörnig, fein gekörnelt, mit Körnchen besetzt

grav-: stark, schwer, schwanger mit

greis-, grise-: grau

grifola: geflochtener Pilz

grisellus: etwas grau, gräulich

griseus: grau

groenlandicus: aus Grönland

gumm-: Gummi

gutt-: Tropfen

gymn-: nackt

gyr-: rund, Kreis

gyroflexus: rundgebogen, krummgewunden

haem-, haemat-: Blut, blutrot

haematodes: blutähnlich

haemorrhoid-: blutend

hal-: Salz, Meer

halimifolius: keilmeldeblättrig

halodendron: nach der früher gleichnamigen Gattung (Salzbaum)

hapal-: weich gekocht, weich

hebe-: stumpf

helix: windend

helv-: siehe helveol-

helvaticus: aus der Schweiz

helvella: altes Wort für ein aromatisches Gewürz

helveol-, helvol-: hellbraun, honigbraun

hemi-: halb

hepat-: Leber

heptalobum: siebenlappig

hericium-: zum Igel gehörend

hetero-: verschieden, anders (Präfix)

heteromallus: verschiedenzottig

heterophyllus: verschiedenblättrig

hibernicus: irisch

hiem-: Winter

hippocastanum: Rosskastanie

hippophaeoides: sanddornähnlich

hircinus: bockartig, stinkend

hirn-: Krug, Kanne

hirsut-: haarig

hirsutus: rauhaarig

hirt-: durch kleine Haare schuppig

hispanicus: panisch

hispid-: schuppig, stachelig

hispidosus: rau, struppig, zottig

hispidus: steifhaarig

hol-, holo-: ganz, komplett

hollandicus: holländisch, niederländisch

holocarpus: ganzfrüchtig

horizontalis: waagerecht

hort-: Garten

humifusus: niedergestreckt

humil-: klein, gering, zwergenhaft

humilis: niedrig

hupehensis: aus Hupeh (China)

hyacinthiflorus: hyazinthenblütig

hyal-: klar, transparent, farblos

hybridus: durch Kreuzung entstanden

hydn-: alter Begriff für essbaren Pilz (Trüffel)

hydr-: Wasser

hydrangeoides: hortensienähnlich

hygr-: Feuchtigkeit

hygro-: Feuchtigkeit

hymen-: Membran

hyp-: siehe hypo-

hyper-: über, oberhalb (Präfix)

hyph-: mit Gewebe befranst, gewoben

hypn-: Baummoos

hypo-: unter, weniger (Präfix)

hypoxylon: unten hölzern, am Baumstumpf

hyps-: hoch oben

hysgin-: rote Naturfarbe

hyster-: Gebärmutter

hystrix, hystric-: Stachelschwein

ianth-: violett

ibota: japanische Bezeichnung einer Ligusterart

icterin-: blass gelb oder grüngelb

idaeus: vom Idagebirge (Kleinasien)

ign-: Feuer

ilicifolius: stechpalmenblättrig

illin-: schmierig

illinoinansis-aus: linois (USA)

illot-: dreckig, ungewaschen

illudens: 1. täuschend 2. leuchtend

im-: siehe in-

imbricat-: mit Schuppen oder Schindeln bedeckt

imbricatus: dachziegelig

imeretinus: aus Imeretien (SU)

imperialis: kaiserlich

impolit-: matt, rau

impudic-: schamlos

in-: nicht, fehlend, werdend, auf (Präfix)

inaurat-: golden

incanus: weisslichgrau

incarnat-: fleischfarben

incarnatus: blass fleischfarbig

incisus: eingeschnitten

indic-: zu Indien gehörend, indigo

indigo: dunkelblau oder purpurblau

indusi-: Umhang

inermis: unbewehrt

inflexus: einwärtsgebogen

infract-: bescheiden, gleichförmig

infractus: zerbrochen, gebrochen, eingerissen, eingeknickt, zerrissen

inful-: Bischofsmütze

infundibul-: Trichter

ino-: Faser

inodorus: geruchlos

inquinans: fleckend

insertus: eingefügt

insign-: illuster, markant

insignis: ausgezeichnet

insititius: gepfropft

insuls-: geschmacklos, unattraktiv

intactus: unberührt, unangetastet, unversehrt, unbeschädigt, Unberührbarkeit

integer: siehe intactus

integerrimus: ganzrandig

integr-: ganz, komplett, erneuert

intermedius: mittelständig

intricatus: sehr verworren

invers: umgekehrt

invers-: invertiert, verkehrt herum

inversus: umgewendet, umgedreht, umgekehrt, einwärts gerollt

involucratus: eingehüllt

involut-: eingerollt, aufgerollt

involutus: eingerollt, eingewickelt, eingehüllt

io-, iod-: violett

ionansis: veilchenartig

irin-: zur Iris gehörend

irinus: schwertlilienartig, nach Schwertlilien riechend, fälschlich oft als nach Veilchen riechend bezeichnet.

irpex: Egge, Wolfszahn

irradians: strahlend

ischn-: dünn, schwach

italicus: aus Italien

ithy-, ithys-: aufrecht

Iuteus: gelb

japonicus: japanisch

jub-: Mähne

jubatus: mähnenartig

junceus: binsenartig

juniperinus: wacholderartig

junonius: zu Juno, Frau des Jupiter gehörend

junquil-: narzissengelb

kaki: japanischer Name einer Diospyros-Art

kalmiiflorus: kalmienblütig

Karyo-: Kern, Zellkern

kewensis: aus Kew Gardens (London)

kobus: japanischer Name einer Magnolienart

kolomikta: nach der früher gleichnamigen Gattung jetzt Actinidia)

koraianus: aus Korea

koreanus: aus Korea

kousa: japanischer Name der Art

kurilensis: von den Kurilen

labrusca: Name einer Vitis - Art

lacc-: Farbe

lacca: Lack

laccatus: laccatus: lackiert, gelackt

lacer-: reissen, zerreissen

lachn-: wollig, Wolle

lachrim-: Tränen

laciniat-: ausgefranst

laciniatus: ausgefranst, zipfelig

laciniosus: vielzipflig

lacrim-, lacrym-: Tränen

lact-: Milch

lacteus: milchsaftführend

lacun-: Grube

laet-: hell, schön, bunt, lebhaft

laetevirens: freudiggrün

laev-: weich, glatt

laevigat-: poliert, glatt

laevigatus: geglättet

laevis: glatt, eben

lag-: Hase, Kaninchen

lagopus: Hasenfuss

lamell-: Lamellen

lamin-, lamn-: dünne Platte

lan-: Wolle

lanatus: wollig

lanceolatus: lanzettlich

lancifolius: lanzettblättrig

langleyansis: aus Langley

lani-: 1. Wolle 2. in Stücke zerreissen

lanipes: den Fuss mit Wolle umwickelt, wollfüssig, wollstielig

lantana: nach der gleichnamigen Gattung (lentare = biegen)

lanuginosus: kurzwollig

larg-: gross, weit

laric-: Lärche

lasiocarpus: behaartfrüchtig

lasiostylus: mit zottigem Griffel

lat-: breit, gross

later-: Ziegel

laterit-: ziegelfarben

latifolius: breitblättrig

laureolus,: ureus - lorbeerähnlich

laurifolius: lorbeerblättrig

laurocerasi: zur Lorbeerkirsche gehörend

laurocerasus: Lorbeerkirsche

laxiflorus: lockerblütig

laxus: schlaff, locker

leccinum: alter italienischer Begriff für Rotkappe

lei-: glatt, weich

leiocephalus: ohne Haare

lent-: 1. biegsam 2. klebrig

lentago: alter Pflanzenname, bezogen auf biegsame Zweige

lenticul-: Linse

lenticularis: linsenartig

lentig-: Fleck

lentus: zäh, dickflüssig, klebrig

leo-: Löwe

leot-: glatt

lepi-: Schuppe

lepid-: annehmbar, hübsch

lepide-: schuppig

lepideus: schuppig, grobschuppig

lepidotus: schuppig

lepis-: Schuppe

lepist-: Weinkelch, Pokal

lepor-: Hase, Kaninchen

lepr-: rau, schuppig

lepros-: aussätzig, rau

lept-: dünn, fein

leptonia: wie eine kleine Münze

leuc-: weiss, hell

leucanthus: weissblütig

leuco-: weiss, glänzend

leucodermis: weissrindig

levi-, levigat-: siehe laev-, laevigat-

libani: vom Libanon

liber-: frei

liber-, libre-: frei

lign-: Holz

ligny-: Asche

lignyotus: Russohr, rauchschwarz

ligul-: kleine Zunge

ligustrinus: ligusterähnlich

lilacinus: lilafarbig

liliiflorus: lilienblütig

limac-, limax-: Schnecke, Schleim

limb-: Rand, Kante

linearifolius: linealblättrig

linearis: fadenförmig

liquiriti-: Lakritze

lith-: Stein

livid-: bleifarben

lividus: bleifarbig, bläulichgrau, bläulich, blau, dunkel

lobophyllum: lappiges Blatt

lologensis: vom Lolosee (Argentinien)

loma-: Rand, Kante

lomatus: gesäumt, gefranst, gerandet

longifolius: langblättrig

longiracemosus: langtraubig

loricat-: gepanzert

lubric-: schmierig, glitschig, glatt

lucid-: poliert, klar, blank

lucidus: stark glänzend

luculent-: klar, schön

lup-: Wolf

lurid-: düster, finster, dreckig, auch: gelb, fahlgelb

luridus: blassgelb, fahl, leichenblass

lute-: gelb

lutescens: gelb werdend, gilbend, vergilbend

lutoscens: gelblich

luxurians: üppig wuchernd, verschwenderisch

lyc---, lyco-: Wolf

lycopodioides: bärlappartig

lyo-, lyso-: frei, lose, zerstreut (Präfix)

lyratus: leierförmig

macr-: gross lang

macranthus: grossblütig

macro-: gross, lang

macrocarpus: grossfrüchtig

macrocephalus: grossköpfig

macrophyllus: grossblättrig

macrosporus: grosssporig, langsporig

macrostachys: grossährig

macul-: Fleck

maculatus: gefleckt

madid-: feucht, durchnässt

magdeburgensis: aus Magdeburg

magellanicus: von der Magellan-Strasse (Chile)

magn-: gross

magnat-: würdig

magnificus: grossartig

mahaleb: arabischer Name für Weichselkirsche

majalis: im Mai blühend

majesticus: erhaben, vortrefflich

major: grösser

maliflorus: apfelblütenähnlich

mamm-: weibliche Brust, Nippel

mandshuricus: aus der Mandschurei

mappa-: Serviette, Flagge

marasm-: vergänglich

marg-, margin-: Rand, Grenze

margaritaceus: perlenartig

marginatus: gerändert

marianus: aus Maryland (USA)

marilandicus: aus Maryland (USA)

marzuol-: zum März gehörend

mas: männlich

mastruc-: Schafshaut

matsudana: chinesischer Name der Weidenart

maur-: dunkel, düster, verborgen

maxim-: am grössten

maximus: grösster

med-: mittel

medius: mittlerer, in der Mitte stehend

meg-: Präfix: gross

mega-: gross, lang, mächtig

megalophyllus: grossblättrig

mela-, melan-, melaen-, melas-: schwarz

melano-: Präfix aus dem griechischen für schwarz. Zu den Schwarzsporern gehören unter den Basidiomyceten z.B. die Arten der Gattung Coprinus

melanocarpus: schwarzfrüchtig

melanostachys: schwarzährig

melanotrichus: schwarzhaarig

meleagr-: gefleckt

melle-: zum Honig gehörend, honigfarben

mellea: siehe melleus

melleus: wie Honig, honigfarben, honiggelb

mer-, meri-: Teil

merd-: Dung

mesenter-: Dünndarm, Gekröse

met-, meta-: 1. Präfix: Änderung 2. zwischen, neben

metric-: Mass, Messung

mezereum: Seidelbast

mica: glimmernd, schimmernd

micans: glimmernd, schimmernd

micr-: klein

micranthus: kleinblütig

micromalus: kleiner Apfel

microphyllus: kleinblättrig

militar-: soldatenartig, in Gruppen auftretend

millefolius: tausendblättrig

miniat-: zinnoberrot

minimus: kleinster

minor: kleiner

minut-: sehr klein

mir-, mirab-: wunderbar

mit-, mitis-: mild, weich, harmlos

mitissimus: sehr mild, äusserst weich

mitr-: Kopfschmuck, Hut

mokusin: Region in China

moll-: weich, zart

mollifolius: weichblättrig

mollis: weich

molyb-: Blei, zum Blei gehörend

monach-: Nonne, Mönch

monadelphus: einbrüderig

monogynus: eingriffelig

monophyllus: einblättrig

monos: einzeln

monspessulanus: um Montpellier heimisch (Südfrankreich)

monstrosus: ungeheuerlich, missgestaltet

mont-: Berg

montanus: bergliebend

monticolus: bergbewohnend

morb-: Krankheit

morchell-: Morchel

morph-: Form

moschatus: nach Moschus riechend

moupinensis: aus Moupin (Mittelchina)

muc-: Schleim

mucid-: schleimig

mucronat-: mit einer scharfen Spitze

mucronatus: mit Spitzen versehen

multi-: Präfix: viele

multiflorus: vielblütig

multijugum: vieljochig

multiplex: viele Teile

mume: japanischer Name für Pfirsich, pfirsichfarben

mund-, mundul-: rein, ordentlich

mur-: Maus, mausgrau

muricat-: 1. rau durch viele kurze Stacheln 2. spitz

murorum: an Mauern

musca: Fliege

musca-: Fliege

muscararius: Fliegen betreffend (siehe historisches)

musci-, muscu-, musco-: Moos

muscosus: moosig

mut-, muta-: Wandel, Änderung

mutabilis: veränderlich

mutinus: kleiner Penis

my-: siehe myo-

myc-: Pilz

mycena: alter Begriff für Pilz

myko-: Pilz, pilzartig

myo-, myos-: Maus

myri-: viele, unzählige

myrianthus: tausendblütig

myrm-, myrmec-: Ameise

myrsinites: myrtenartig

myrtifolius: myrtenblättrig

myrtillus: Heidelbeere (Vaccinium)

myx-: Schleim

naemat-: mit Fäden

nan-: Zwerg

nanus: zwergig

nap-: Rübe

narcissiflorum: narzissenblütig

nasc-, nascens-: aufsteigend, beginnend

nauc-: Nussschale

nebul-: Nebel, Wolke, Rauch

nebula: Nebel, Dunst, Rauch des Feuers

nebularis: nebelgrau, zum Nebel gehörend

necator: Mörder

neglectus: unbeachtet

negundo: malabarischer Name

nemor-: aus den Wäldern

nemureus: zum Hain (Wald) gehörig, darin wachsend

neo-: neu

neo-mexicanus: aus New Mexiko (USA)

nevadensis: aus Nevada (USA)

nid-: Nest

nidor-: Rauch

nidoros-: stechend riechend

nidul-: kleines Nest

nidulans: nestend

nidus: Nest

nigell-: schwarz, dunkel

niger, nigr-: schwarz

niger, nigrum: schwarz

nigricans: schwarz werdend

nikoensis: aus Nikko (nördlich von Tokio)

nipponicus: von Insel Nippon (Japan)

nit-, nitell-: glänzend, hell

nitens, nitidus: blinkend, glänzend

nitid-: blank, makellos

nitidus: glänzend, schimmernd, fett, feist, wohlgenährt

niv-: Schnee

nivalis, niveus: schneeweiss

nivicol: an schmelzendem Schnee wachsend

nola-: kleine Glocke

not-: Hintern

nub-: Wolke

nud-: nackt

nudiflorus: nacktblütig

nudus: nackt, bloss, entblösst, unbekleidet

nummularius: münzenartig

nyct-: Dunkelheit, Nacht

obassia: japanische Bezeichnung einer Styrax-Art

oblatus: breitrund

obliquus: schief, schräg

oblongus: länglich

obovatus: verkehrt eiförmig

obscur-: dunkel

obtusifolius: stumpfblättrig

obtusus: stumpf

occidental-: westlich

occidentalis: abendländisch, westlich

ochr-, ochrac-: ocker

ochro-: Präfix aus dem griechischen für gelb/gelblich. Unter den Basidiomyceten gehören z.B. die Hebelomaarten zu den Gelbsporern.

ochroleucus: ockergelb und weiss

ochropallidus: blassocker

ocrea-: Scheide, Stiefel

octandrus: achtmännig

octopetalus: achtkronblättrig

ocul-: Auge

odessanus: aus Odessa

odon-, odont-: Zahn

odor-: Geruch, Duft

odoratus: wohlriechend

officinal-: in der Pharmazie benutzt

officinalis: als Arznei verwendet

olea-: Olivenbaum

olearius: zum Ölbaum gehörend

olens-: schmeckend (normalerweise Suffix)

olid-: duftend, riechend

olig-: klein, wenig

olivace-: olivfarben

olivaceoalbus: olive und weiss

olivaceus: olivfarben, olivgrün, olivbraun

olivaeformis: olivenförmig

oll-: Schüssel, Topf

olympicus: olympisch, vom Olymp

omphal-: Nabel

omphaloides: nabelähnlich, nabelförmig

ono-: Esel

onust-: voll beladen

onych-: Onyx

opacus: beschattet, glanzlos, dunkel

ophi-: Schlange

opulifolius: schneeballblättrig

orbicul-: flach und rund, scheibenförmig

orbicularis: kreisförmig

orbiculatus: kreisförmig

orcell-: kleine Vase

oreades: Bergnymphe

orellan-: zum Berg gehörend

ori-: aus den Bergen

oricalc-: kupferfarben

oriental-: östlich

orientalis: morgenländisch, orientalisch

orirubens: Alpenglühen, mit rötendem Antlitz

ornatus: geschmückt

ornus: Artname von Fraxinus

orth-: gerade

os-: siehe oss-:

osecanus-: bleich wie Knochen

osm-: Geruch, Duft

oss-: Knochen

ostre-: Auster

ostreatus: austernartig, muschelartig

ot-: 1. Ohr 2. siehe bei den Suffixen

ov-: Ei

ovalifolius: eiförmige Blätter

ovalis, ovatus: eiförmig

ovat-: Eiförmig, oval

ovatus: eirund

ovin-: zum Schaf gehörend

ovinus: das Schaf betreffend

ovis: Schaf, Wolle

ovoideus: eiähnlich

ovum: Ei

ox-, oxy-: scharf

oxyacanthus: spitzstachelig

oxycanthoides: dornähnlich

oxycoccus: sauerbeerig

oxyd-: oxidierend

oxyodon: spitzzähnig

oz-: Zweig

pachy-: dick

padus: am Po wachsend

paleace-: etwas schuppig

paleaceus: spreuartig

pallens, pallid-: blass, bleich

pallidus: bleich, blass

palm-: Handfläche, Palme

palmatifidus: handförmig gespalten

palmatus: handförmig

palud-: Sumpf, Moor

palustr-: sumpfig, zum Sumpf gehörend

palustris: im Sumpfe wachsend

panaeolus: bunt

paniculatus: rispig

pann-: Fetzen

panthera : Panther

pantherinus: pantherartig, pantherfleckig

panus: Tumor

papilio-: Schmetterling

papill-: Papille, Nippel

papyrifera: papierliefernd

par-, para-: nahe, neben

paradisiacus: paradiesisch

parc-, parci-: spärlich

pard-: Leopard

pardinus: zum Panther gehörend, pantherfleckig

pargamen-: Pergament

parv-: klein, hübsch

parviflorus: kleinblütig

parvifolius: kleinblättrig

patel-: Schüssel

patouillardii: zu Ehren von N.T. Patouillard

patulus: ausgebreitet

pauc-: wenig

pauciflorus: wenig blutig

pauper-: arm

paxill-: kleiner Stock, Pflock

pectin-: Kamm

pectinatus: kammartig

ped-, pedes-: Fuss

pediades: aus dem Boden

pelargon-: Geranien

peli-: fahl, dunkel

pell-, pelli-: Haut

pellianthinus: blaue Blume, schwarzblau blumig

pelliculos-: mit einer gut entwickelten Haut

pellis: Haut, Fell, Pelz

pellucid-: durchscheinend

pendulinus: lang herabhängend

pendulus: schwebend, hängend

penetrans: durchdringend

penio-: Gewebe

pennsylvanicus: aus Pennsylvania (USA)

pentandrus: fünfmännig

pepl-: 1. Rock, Robe, Mantel 2. golden

per-: sehr, intensiv (Präfix)

percomis: sehr elegant

perd-, perdon: Furz

peregrinus: fremdartig

perenn-: ausdauernd

perfor-: durchbohrt

peri-: umschliessend, darum (Präfix)

periclymenus: geissblattartig

perlarius: perlmuttartig

perlat-: weit verteilt

peronat-: bescheided, bestiefelt

perpusillus: winzig klein

persic-: Pfirsich

persicus: persisch

personat-: maskiert

personatus: mit einer Maske versehen, maskiert, verkleidet

pes: Fuss, Basis

pessundat-: ruiniert

petal-: petal-: (Blüten-Blatt

petasat-: mit einem weitkrempigen Hut

petiolaris: gestielt

petraeus: auf Felsen vorkommend

peziza: alter Begriff für Pilz mit kleinem oder keinem Stiel

phae-: dunkel

phaenopyrum: feurig erscheinend

phall-: phallisch, geschwollen

phalloides: einem Phallus ähnlich

phallus: Phallus

phan-, phaner-: erscheinend, sichtbar

phell-: Kork

phellomanus: korkig

phellos: Kork

phil-: liebend, gern habend

philus: Freund, liebend, lebt auf, wächst auf (Endsilbe)

phleb-, phlep-: Ader

phlegm-: Schleim

phloe-: Rinde

phlog-: Flamme, rötlich

phoenic-: rot, purpurrot

phoenicolasius: purpurrotzottig

phol-, pholid-: Schuppe

pholideus: schuppenartig, schuppig

phor-: Träger, tragend

phorus: tragend (Suffix)

phragm-: Zaun, Palisade

phyc-: Alge

phyl-: Stamm, Rasse

phyll-: Blatt oder Lamelle

phyllo-: Blatt (Vorsilbe)

phys-: 1. kleine Blase 2. Wachstum

pic-: Elster

picea-: Fichte

piceae: der (unter) Fichte, im Fichtenwald wachsend

pici-: pechschwarz

picoa: mit Pech oder Teer bedeckt

picr-: bitter

pict-: gefärbt, gestreift

pictus: bemalt, gefleckt, gezeichnet

pil-, pile-: 1. Hut, Kappe 2. Haar 3. pila-: kann auch Kugel bedeuten

pileat: Fruchtkörper hut- oder konsolenförmig.

pileatus: mit Hut versehen

pilosus: weichhaarig

pilus: pilus: Haar, Faser

pimpinellifolius: pimpinella-blättrig

pin-: Kiefer

pinet-: Kiefernwald

pingu-: 1. Fett (Schmiere) 2. fett (stämmig)

pinicolus: Kiefern bewohnend

pinnatifidus: fiederspaltig

pinnatus: gefiedert

pinophilus: kiefernliebend, unter (auf) Kiefern wachsend

piper: Pfefferkorn, Pfeffer

piperat-: pfeffrig

piperatus: gepfeffert

pipt-: leicht loslösbar, wegfallend

piri-: siehe pyr-:

piriformis: birnenförmig

pis-: Erbse

pistil-, pistill-: Pistill

pithy-: weithalsiger Behälter

plac-: flach

placid-: mild

placit-: erfreulich

platanoides: platanenähnlich

platy-: breit, weit, flach

platyphyllus: breitblättrig

plect-: geflochten, verdreht

pleniflorus: gefülltblütig

plenus: gefüllt

pleur-: seitlich, an der Seite

plex: 1. Stücke 2. Gewebe

plicat-: gefaltet

plicatus: gefaltet

plinth-: Block, Ziegel

plum-: Feder oder langes Haar

plumb-: Blei, bleifarben

plumbaginoides: bleiwurzähnlich

pluribracteatus: mit vielen Deckblättern

plute-: Schutzhütte, Scheune

pod-, podi-: Fuss, Basis

pog-, pogon-: Bart

poli-: grau

polifolius: poleiblättrig

poly-: viele

polycarpum: vielfrüchtig

polygamus: vielehig

polygrammus: vielstreifig, stark gefurcht, mit mehreren Linien versehen

polymorph: vielgestaltig, verschiedengestaltig

pom-: Obstbaum

pomeranicus: aus Pommern

pomifera: apfeltragend

ponderos-: schwer, mächtig

ponticus: vom Schwarzen Meer

popul-: Pappel

por-: Poren

porphyr-: 1. purpur 2. rotbraun

porphyrosporus: porphyrsporig, mit porphyrfarbigen (rötlichbraunen) Sporen

porrigens: vorwärts strebend, sich ausbreitend

portentos-: unheimlich, wunderbar

prae-: vor, bevor

praeclare-: sehr klar

praecox: frühreif, vorzeitig

praestans: voranstehend, ausgezeichnet, vorzüglich, vortrefflich, ausserordentlich

pras-: Lauch, lauchgrün

prat-: Wiese

pre-: siehe prae-:

privignus: Stiefsohn

pro-: vor

procer-: erhaben, stolz

procerus: sehr hoch schlank

procumbens: niederliegend

prolix-: lang gestreckt

propinquus: nahe liegend, verwandt

prostratus: niedergestreckt

prote-: veränderlich

proto-: zuerst, initiierend

proxim-: am nächsten

pruinos-: bereift

prun-: Pflaume

prunifolius: pflaumenblättrig

pruniosus: bereift

prunulus: kleine Pflaume

psall-: Ring, fransig

psamm-: Sand

psathyr-: fragil, zerbrechlich

psathyros: locker, zart, brüchig, zerbrechlich

pseud-: ähnlich, falsch

pseudo-: unwahr, falsch, unecht, täuschend etc.

pseudoacacia: Scheinakazie, Robinie

pseudocamellia: Scheinkamelie

pseudo-cerasus: Scheinkirsche

pseudocorticolus: scheinbar auf Rinde wachsend

pseudo-platanus: Scheinplatane

psil-: nackt, kahl, haarlos, glatt

psitt-: Papagei

psittaceus: zum Papagei gehörend, papageienfarbig, papageiengrün

psittacus: Papagei

psylo-: nackt, kahl

pter-: Flügel, Membrane

pteracanthus: flügeldornig

pteragonis: geflügelt

pterid-: Farn

pteron: Flügel, Feder

pterosporus: flügelsporig, mit geflügelten Sporen

pteryg-: Flügel, Membrane

ptych-: Schicht, Blatt

pub-: Haare

pubescens: flaumig, haarig

pudic-, pudor-: mässig, bescheiden, rosig, schamrot

pudicus: verschämt, schamhaft, sittsam, keusch

pudor: Scham, Scheu, Keuschheit

pudorinus: beschämend, franz. pudibond (prüde)

puellaris: mädchenhaft, hübsch

pulch-, pulcher-, pulchr-: sehr schön, herrlich

pulcher, pulchrum: schön

pulmo-: Lunge

pulver-: Pulver, Staub

pulverulantus: bepudert

pulvinatus: polsterartig

pumilus: zwergig

punct-: Punkt

punctat-: fein punktiert

punctatus: punktiert

pungens: stechend

punic-: granatrot, punisch

puniceus: hochrot, granatrot

pur-: rein, pur

purgans: abführend

purpur-: purpur

purpurascens: purpurrötlich

purpurellus: etwas purpurfarben, purpurrötlich

purpureus: purpurrot

pus-: 1. Fuss, Basis 2. siehe pusil-:

pusil-, pusill-: sehr klein, schwach

pustul-: Pustel, Pickel

pustula: gepustelt

pustulatus: mit Pusteln, mit Bläschen bedeckt

pycn-: dick, dicht, kompakt, stark

pygmaeus: zwergig

pyr-: 1. Birne (besonders pyri-) 2. Feuer (pyro-)

pyram-, pyramid-: Pyramide

pyramidalis: pyramidenförmig

pyren-: Kern

pyrenaicus: aus den Pyrenäen

pyrifolius: birnblättrig

pyriforme: siehe piriformis

pyrophilus: feuerliebend (pyros = griech. Feuer, philos = griech. Freund)

pyrr-, pyrrh-: flammenfarben, rötlich

pyx-, pyxid-: eine kleine Schachtel, Becher

quadr-: vierfach

quadra: Viereck

queletii: nach dem frz. Mykologen Quélet L.

querc-: Eiche

quercifolius: eichenblättrig

quercinus: zur Eiche gehörend, an Eiche

quiet-: ruhig, gelassen

quinatus: fünfzahlig

quinquefolius: fünfblättrig

racem-: verzweigt wie ein Traubenstiel

racemiflorus: traubenblütig

racemosus: traubig

radi-: Strahl, Speiche

radiatus: strahlig

radic-: Wurzel

radicans: wurzelnd

radicatus: mit Wurzel versehen, bewurzelt, verwurzelt, eingewurzelt

radicosus: viele Wurzeln habend, reich bewurzelt

radul-: Kratzer

ram-: Zweig

ramentaceus: knospenschuppig

ramosissimus: vielastig

ramosus: astig, zweigig

rancidus: ranzig, stinkend, übel riechend, widerlich, ekelhaft

raphan-: Rettich

rasil-: rasiert, abgenutzt

ratisbonensis: aus Regensburg

recis-: zurückgeschnitten

reflaxus: herabgebogen

reg-: König

regalis: königlich

regius: königlich

renidens-: glänzend

repand-: zurückgefaltet, hochgeklappt

repandus: rückwärts gekrümmt, aufwärtsgebogen, ausgeschweift

repens: kriechend

replicatus: umgeschlagen, zurückgefaltet

resim-: hochgeklappt

ret-: Netz

reticulat-: vernetzt

reticulatus: netzartig

retusus: abgestumpft

rhac-: Fetzen

rhach-: Wirbelsäule oder Rückgrat

rhacodes: fetzig, schuppig

rhamnoides: Rhamnus, Gattung der Kreuzdorngewächse mit etwa 125 Arten

rhe-: fliessend, ausscheidend

rhen-: Rhein

rhiz-: Wurzel

rhod-: Rose, rosenfarben (pink oder rot)

rhodocyaneus: rosa und blau

rhoifolius: Sumach [ arabisch summaq] der, -s/-e, Rhus, Gattung der Sumachgewächse mit rd. 200 Arten

rhopal-: Keule, Stock

rhytidophyllus: runzelblättrig

rigidus: starr, steif

rim-: Riss, Spalte

rimosus: rissig, voller Risse

ringens: klaffend

riparius: uferliebend

rivul-: Kanal, Rinne

rivularis: bachliebend

robur: Stärke, eigentlich Eichenholz

robust-: robust, kräftig

robustus: stark, kernig

ros-: Rose

rosaceus: rosenartig

rosellus: beinahe rosenrot, rosenrötlich

roseus: rosenrot

rosmarinifolius: rosmarinblättrig

rostr-: Schnabel, Schnauze

rot-: Rad

rotul-: kleines Rad

rotundifolius: rundblättrig

rotundus (rotunda): rund

rub-, ruber-: rot

rubel-: fast rot, rötlich

rubellus: rötlich, etwas rot

rubens: rötlich, rötend

rubescens: rötend, rot werdend

rubig-: rostig, rotbraun

rubiginosus: rostbraun

rubr-: rot

rubra, rubrum: rot

rubrifolium: rotblättrig

rud-: ungekämmt, rau

ruf-: rötlich

rufescens: fuchsrot (trübrot) werdend

rufidulus: fuchsrot

rufinervis: fuchsrotnervig

rug-: Falte

rugosus: sehr runzlig

rupicolus: felsbewohnend

ruscifolius: ruscus-blättrig, mäusedornblättrig

russ-: 1. rötlich 2. russisch

russatus: rot gefärbt

rusticus: ländlich, bäuerlich

rutil-: rötlich

rutilus: alle Farben von rot bis goldgelb

sacc-: Sack

sacchar-: Zucker, süss

saccharinus: zuckerliefernd

saccharum: Zucker

sachalinensis: aus Sachalin (SU)

saep-: Hecke

saev-: Wilder

sagittaefolius: pfeilblättrig

sagittalis: pfeilförmig

salic-, salix-: Weide

salicifolius: weidenblättrig

salicolus: weidenbewohnend

salinus: auf salzhaltigen Böden wachsend

salmon-: lachsfarben

salmonicolor: lachsfarben

salviifolius: salbeiblättrig

sandarac-: fleischfarben

sanguifluus: blutfliessend, bluttriefend

sanguineus: blutig, blutrot

sanguis: Blut

sanguis-, sanguin-: blutig, blutrot

sapine-: Tanne oder Kiefer

sapon-: Seife

sapros: faul

sarc-: Fleisch, fleischig

sardoni-: sehr bitter, scharf

sarniensis: von der brit. Insel Guernsey

sarx: Fleisch

satanas: Satan, Teufel, Widersacher, Feind

sativus: angepflanzt

sax-: Stein, Fels

saxatilis: felsenliebend

scabellus: raulich, feinrau

scaber: rau, räudig, schäbig

scaber, scabr-: rau, schuppig

scabrellus: siehe scabellus

scabrum: scharf

scamb-: krummfüssig

scandens: kletternd

scaur-: mit geschwollenem Fuss

schipkaensis: vom Schipkaspass (Bulgarien)

schiz-: gespalten

schizo-: gespalten, Spaltung

scintillans: funkelnd

sciss-: geschnitten

scler-: hart

sclerotoid-: zu einem Sclerotium gehörend

sclerus: hart, trocken, knorpelig

scolec-: Wurm

scoparius: zu Besen verwendbar

scopulosus: auf hohem Fels wachsend

scord-, scorodon-: Knoblauch

scrobiculat-: grubig

scrobiculatus: feingrubig, kleingrubig, mit Grübchen

scut-: Schild

scutel-: Schüssel

scutellatus: schalenartig, geschüsselt

scyph-: Tasse

seb-, sebac-: Talg, Schmiere

sec-: Nest

secund-: folgend

sejunct-: abgetrennt

semi-: Präfix: halb oder weniger als

semilanceatus: halblanzettlich

semiovatus: halb eiförmig

semisanguifluus: schwach (halb) blutfliessend (gemeint ist rote Milch)

semital-: Fussspuren

semot-: entfernt

semperflorus: immerblühend

sempervirens: immergrünend

sep-: siehe saep-:

separans: markant

separat-: separat

sepium: am Zaun wachsend

septentrional-: nördlich

sepulchr-: Grab

sepult-: begraben

ser-: 1. Serum 2. befestigen

serbicus: aus Serbien

seri-: Seide

serial-: in Reihen

sericellus: etwas seidig, schwach seidig, seidigweiss

sericeus: seidig

serotin-: spät

serotinus: spät

serp-: Schlange

serpyllifolius: quendelblättrig

serratus: gesägt

serrul-: fein gezahnt

serrulatus: schwach gesägt

sessilifolius: sitzendblättrig

sessilis: zum sitzen geeignet, sitzend, fest aufsitzend

setipoda: borstenfüssig

shallon: indianischer Name für eine Gaulthera

sibir-: Sibirien

sibiricus: aus Sibirien

sicc-: trocken

siliquastrum: Baum mit unechten Schoten

silv-: Wald

silvaticus: waldbewohnend

silvicolus: waldbewohnend, in Wäldern wachsend

sim-: abgeflacht oder konkav

simbl-: Bienenstock

simplex: einfach

simplicissimus: sehr einfach

sin-: Kurve

sinap-: Senf

sindon-: Musselin

sinensis, sinicus: chinesisch

sinopic-: rot-ocker

sinu-, sinus-: Kurve

sinuat-: angeheftet

sinuatus: buchtig

sistr-: Rassel

smaragd-: grün

som-: Körper

sorbifolius: ebereschenblättrig

sordid-: faul, schmutzig

soror-: zur Schwester gehörend

spad-, spadic-: 1. hell braun 2. spatenförmig

sparassis: zerfetzt

spathul-: kleiner Spaten

specios-: schön

speciosissimus: sehr prächtig, höchstansehlich, äusserst wohlgestaltet

speciosus: prächtig, ansehnlich

spectabil-: besonders, auffallend

spectabilis: ansehnlich

sperm-: Same, Spore

sphaer-: rund

sphagn-: Torfmoos

sphec-: 1. Wespe 2. Flechte

sphinct-: fest gebunden

spicatus: ährig

spiculifolius: spitzblättrig, eigentlich ährchenblättrig

spin-, spinul-: Dorn, Spitze

spina-christa: Christusdorn

spinosus: dornig, stachelig

spiss-: dick, massiv, kompakt

spissus: dick, dicht, dichtgedrängt, gedrungen

splendens: poliert, glitzernd

spong-: schwammig

spor-: Spore

spret-: abgewiesen

spum-: Schaum

squam-: Schuppe

squamosus: voller Schuppen

squamul-: kleine Schuppe

squarros-: rau, schuppig

squarrosus: sparrig, schorfig, grindig

stell-: Stern

stellatus: sternartig

stellipilis: sternhaarig

stenophylus: schmalblättrig

stenopteris: schmalflügelig

stenos, stenosporae: stenos = sternförmig, sternförmige Sporen

ster-: hart

sterquil-: Misthaufen

stict-: markiert, punktiert

stip-: Stiel

stiptic-: nahe, dicht

stipulaceus: nebenblättrig

stolonifera: ausläufertreibend

stom-: Mund

stramin-: strohfarben

striat-: fein rinnig, liniert

striatus: gestreift

strict-: sehr gerade

strictus: steif, straff

strigos-: mit steifen Haaren

strigosus: mit Borsten versehen

strobil-: zu Fichtenzapfen gehörend oder gedreht

strom-: Bett, Matratze

stroph-: 1. Gürtel 2. Drehung

styptic-: stipticus bedeutet lateinisch adstringierend und ist vom griechischen styptikos (ebenfalls adstringierend, aus styphein zusammenziehen, verstopfen) abgeleitet

styracifluus: storax - liefernd

su-: Schwein

suav-: süss, angenehm

suaveolens: wohlriechend

sub-: Suffix: 1. fast 2. unter

subalpf: s - unteralpin

subcaulatus: halbflügelstengelig

subcordatus: schwach herzförmig

subhirtellus: kurzborstig, etwas borstig

subintegerrimus: fast ganzblättrig

sublateritius: ziegelrötlich

sublimoniform: fast zitronenförmig

subsessilis: fast sitzend

subtil-: fein, winzig

subtomentosus: schwachfilzig, feinfilzig

subulat: ahleförmig (bei Zystiden)

succ-: Saft

succosus: saftreich, voller Saft

succulantus: saftig, fleischig

sudor-: Schweiss

sudorific-: schweissproduzierend

suec-: Schweden

suffruticosus: halbstrauchig

suillus: alter Begriff für minderwertige Pilze (von Schwein)

sulc-: Rinne, Furche

sulfureus: schwefelig, schwefelgelb

summ-: Gipfel

superbus: stolz, erhaben

supinus: ausgebreitet

surrect-: aufstrebend, aufgerichtet

suspensus: hängend

sylv-: Wald

sylvaticus: waldbewohnend

synaps-, synapt-: verbunden

syringanthus: fliederblumig

tabac-: Tabak (Farbe, Geruch ...)

tabescens: zerfallend

tabid-: zerfallen

tanacetifolius: rainfarnblättrig

tanguticus: nach den Tungusen, Völker in Mittel- und Ostsibirien und im Norden Chinas

tard-: langsam

tasmanicus: aus Tasmanien

tataricus: nach den Tataren, Völker der SU

tect-: Dach

telamon-: Gürtel

telamonia: Binde, Gürtelung

tenc-, tenax-: zäh, beharrlich

tenellus: sehr zart

tener-: zart, delikat

tenu-, tenui-: dünn

tephr-: Asche, aschfarben, grau

terfez-: Arabisches Wort für Trüffel

terminalis: endständig

terr-: Erde

terreus: erdig, aus Erde, auf dem Erdboden wachsend

tessulat-: Mosaik, gescheckt

testace-: ziegelfarben

tetragonus: vierseitig

tetralix: vierfach gewunden

tetrandrus: viermännig

thec-: Schachtel

thej-, thei-: Schwefel

thibetanus: aus Tibet

thraust-: zerbrechlich, bröselig

thrix-: Haare

thuj-, thy-: Lebensbaum

thuringiacus: aus Thüringen

thymifolius: thymianblättrig

thyrsiflorus: straussblütig

tigr-: Tiger

tinct-: tintig, gefärbt

tinctorius: farbstoffliefernd

toment-: Wolle oder Haare

tomentosus: filzig

tomentosus: fein behaart, flaumig, filzig

torminalis: koliklindernd

torminos-: Durchfall erzeugend

toros-: muskulös, geschwollen

torqu-: Halskette

tortil-: drehend

tortuosus: gewunden

torul-: 1. Haarbüschel 2. Schwellung

torv-: Wilder

tost-: geröstet

toxicodendron: Giftbaum

trabe-: Zunder

trachy-: rau

trag-: Ziegenbock

traganus: bocksartig, nach Bock stinkend

tram-, trama-: 1. Gewebe 2. etwas dünnes

trametes: einer der dünn ist

tremell-: zitternd

tremuloides: zitterpappelähnlich

tremulus: zitternd

tri-: Präfix: drei

triacanthus: dreistachelig

trich-: Haare, Fibern

trichocarpus: behaartfrüchtig

trichocladus: behaarte Zweige

trichophyllus: behaartblättrig

trichotomus: kurzborstig, dreigabelig

tricuspidatus: dreispitzig

trifidus: dreispaltig

trifoliatus: dreiblättrig

trilobus: dreilappig

tripetalus: dreikronblättrig

tristis: traurig

trivial-: normal

trivialis: gewöhnlich, alltäglich, i.S.v. häufig

trullisat-: gepflastert, verputzt

truncat-: abgehackt

truncatus: gestutzt, abgestutzt, beschnitten, verstümmelt

trunk-: Stamm

tsuga-: Hemlocktanne

tub-, tuba-: Trompete oder Rohr

tubeaformis: trompetenförmig

tuber: 1. Knolle 2. Knopf

tul-, tulo-: siehe tyl-

tulipifera: tulpentragend

tumid-: geschwollen

tunic-: Gewand

turbinat-: wie ein Giebel geformt

turbinatus: kreiselförmig

turci: zu Ehren der ital. Baronesse Turci-Lazari (19. Jahrhundert)

turkestanicus: aus Turkestan

turpis: hässlich, schändlich

tyl-, tylo-: 1. Schwellung, Kissen 2. Knopf

typh-: 1. Rauch, Wolke 2. Pflanze mit der Betten gefüllt wurden

typhinus: rohrkolbenartig

tyr-: Käse

uliginosus: sumpfliebend

ulmarius: ulmenartig

ulmifolius: ulmenblättrig

ulmoides: ulmenähnlich

umbellatus: doldig

umbraculifera: schirmtragend

undulatus: wellig

uniflorus: einblütig

unifoliatus: einblättrig

ursinus: für Bären geeignet

ussuriensis: vom Ussurifluss (Ostasien)

utilis: nutzbar

uva-ursi: Bärentraube

vacc-: Kuh

vaccini-: Heidelbeere

vaccinus: zur Kuh gehörend, kuhfarbig, kuhbraun

vagans: wandernd

vagin-: Scheide

vaginatus: bescheidet, umhüllt

valens: mächtig, stark, robust

valid-: stark, robust

vaporari-: zu feuchten Plätzen gehörend

vari-: ändernd

variabilis: veränderlich

variat-: variabel

variecolor: verschiedenfarbig, bunt

variegat-: mehrfarbig

variegatus: buntfleckig

varius: bunt, mannigfaltig, schillernd, scheckig, gefleckt, gesprenkelt, verschiedenartig

vas-: Gefäss, Vase

vegetus: frisch, lebhaft

vel-: Schleier

vell-: Fliess, Wolle

vellere-: mit Fliess bedeckt, wollig

velut-: samtig

velutinus: samtartig

velutipes: Samtfuss, Samtstiel, mit verhülltem Fuss (Stiel)

ven-: Ader

venen-: Gift

venet-: gefärbt wie Meerwasser

venosus: aderig, voller Adern, geadert (denke an Venen)

ventr-: Bauch

ventricos-: geschwollen

venust-: elegant

verm-: Wurm

vermicul-: kleiner Wurm

vern-: Frühling

vernalis: frühjahrsblühend

vernicifluus: firnisliefernd

vernicos-: Firnis

verp-: Stab, Penis

verruc-: Warze

verrucosus: warzig

verruculosus: zahlreiche kleine Warzen

vers-: ändernd

versicolor: vielfarbig

versipellis: das Fell (Haut) oder die Gestalt wechselnd, mit buntem Fell, in allen Farben spielend

verticillatus: quirlständig

vesc-: 1. essbar 2. schwach

vescus: essbar, geniessbar, fressend, zehrend, abgezehrt, dünn, mager

vesicul-: Blase

vestit-: Kleid

vestitus: bekleidet

veternos-: schwach, lethargisch

via-: Weg

vibec-, vibic-: Fleck

viet-: faltig, geschrumpft

vill-: zerzauste Haare

villosus: zottig

viminalis: rutenförmig

vin-, vini-: vin-, vini-: Wein

vinifera: weintragend

viol-: violett

violaescens: violett werdend

vir-, virens-, virid-: grün

virg-: Streifen

virgatus: rutig

virgin-: Jungfrau (weiss oder rein)

virginalis: jungfräulich

virginianus: aus Virginia (USA)

virginicus: aus Virginia (USA)

virid-: grünlich

viridis: grünend

viridissimus: tief grün

viros-: giftig!

virosa: siehe virosus

virosus: gifthaltig, giftig, stinkend

visc-, viscid-: klebrig

viscosus: klebrig

vitalba: Weissrebe

vitell-: Eigelb

vitellinus: dottergelb

viticella: kleine Waldrebe

vitil-: wickeln

volemus: die Hand füllend

volva-: Umhüllung, Gebärmutter

vor-: verschlingen

vulgar-: normal, gewöhnlich

vulgaris: gewöhnlich, allgemein

vulp-: Fuchs

xanth-: gelb

xantho-: gelb, goldgelb

xanthocarpus: gelbfrüchtig

xanthoderma: Gelbhaut, von xantho = gelb und derm = Haut bzw. dermatisch = die Haut betreffend

xanthopus: Gelbfuss, gelbstielig

xer-: trocken

xerampelin-: wie trockenes Weinlaub

xerampelinus: weinlaubartig, von der Farbe des trockenen Weinlaubs, sattrot, dunkelrot, purpurn

xero-: trocken, dürr

xyl-, xylon-: Holz, holzig

xylosteus: hartholzig

yedoensis: von Yedo (= Tokio)

yunnanensis: von Jünnan (China)

zanth-: siehe xanth-

zon-: Band, Zone

zyg-: verbunden, angebracht